Umfrage „Informationssuche in Weblogs“ gestartet

Seitens der Universität Leipzig führen wir mit Unterstützung von Ask.com Deutschland bis zum 20. Dezember eine Umfrage zum Thema „Informationssuche im Internet – Blogs als neues Recherchetool“ durch. Das Ausfüllen des Online-Fragebogens dauert fünf Minuten. Das Mitmachen lohnt sich: jeder Teilnehmer erhält eine Kurzauswertung der Studienergebnisse und kann eine edle Design-Kamera von Sony gewinnen.

Ergebnisse der “Wie ich blogge”-Nachbefragung

Jan Schmidt, hat die Ergebnisse der Nachbefragung “Wie ich blogge” veröffentlicht. Diese Befragung schloss sich an eine erste Befragung 2015 an, bei der Blogger nach Motivationen und Praktiken befragt wurden.

Die Nachbefragung sollte “Stabilität und Dynamik von Weblog-Praktiken” aufzeigen. “Stabilität” ist dann wohl auch das zentralste Ergebnis der Nachbefragung: Die drei von Schmidt identifizierten prozedualen Regel-Typen: Rezeptionssregeln, Publikationsregeln und Vernetzungsregeln haben sich seit der ersten Welle nicht grundlegend verändert.

Außerdem: Ein paar der Blogger haben aufgehört, es werden mehr Videos gebloggt und der Spaß an der Sache ist nach wie vor die Hauptmotivation.

Zur aktuellen Größe der deutschen Blogosphäre

Ungefähr eine Million Blogs könnten es sein, davon vielleicht die Hälfte aktiv, d.h. mit mehr als einem Eintrag pro Monat. Das legen aktuelle Zahlen aus den ARD Media Perspektiven 08/2015 und von tns Infratest (Pressemitteilung) nahe, letztere ermitteln sogar bis zu 1,4 Millionen Weblogs aus einer Befragung. Richard Basic und vor allen Dingen Jan Schmidt haben sich eingehender über Ergebnisse, Methoden und Schlussfolgerungen Gedanken gemacht.